Das Methodenkonzept am GaW

Die Förderung des selbstständigen Lernens und Arbeitens ist auch an unserer Schule ein wesentliches pädagogisches Anliegen. Denn Ziele wie Selbstständigkeit oder Selbstverantwortung sind als Kompetenzen für erfolgreiches Lernen von großer Bedeutung. Um diese zu erreichen, vermitteln wir den Schülerinnen und Schülern grundlegende Lernstrategien und Methoden der Arbeitsorganisation. 

Diese erfolgen über die sogenannten Methodenmodule. Dabei handelt es sich um explizit als Methodenlernen ausgewiesene Unterrichtsstunden, in denen die Schülerinnen und Schüler Lern- und Arbeitstechniken lernen sollen, die sie befähigen, ihr Lernen zunehmend selbst in die Hand zu nehmen. Unser Konzept sieht es vor, dass die Lern- und Arbeitstechniken in Form von Methodenmodulen vor allem an den Fachunterricht angebunden, dort eingeführt und auch direkt angewendet werden können. So erfolgt das methodische Lernen querbeet in nahezu allen Fächern und stellt so ein hoffentlich nachhaltiges Arbeiten sicher.  

Die Inhalte des Methoden-Lernens sind in jedem Jahrgang inhaltlich einem bestimmten Schwerpunkt zugeordnet, beginnend in Klasse 5 zum Thema „Organisieren“ und „Arbeitsprozesse gestalten“ mit Arbeitstechniken, die zum Beispiel helfen sollen, sich auf Klassenarbeiten vorzubereiten oder Strategien, um Vokabeln zu lernen. Einen Eindruck davon können Sie sich mit einem Blick auf die tabellarische Übersicht weiter unten verschaffen. Aufeinander aufbauend werden so Grundlagen gelernt bis hin zur Sekundarstufe II, wo die Vorbereitung auf zum Beispiel die Facharbeit und das mündliche Abitur den Schwerpunkt bilden. 

Zuletzt war unser Bestreben das Methodenkonzept am Gymnasium am Waldhof zu aktualisieren. Hierzu wurden etwa Anregungen von Eltern aufgenommen und eine Arbeitsgruppe hat neue Methodenmodule für den Jahrgang 7 und 8 entwickelt. In Kooperation mit der Arbeitsgruppe Jugend präsentiert haben wir zum Beispiel zum Thema Präsentationsstandards Module entworfen, welche allen Schülerinnen und Schülern auf Basis klarer Kriterien Hilfestellung an die Hand geben sollen, wie sie kleinere und größere Präsentationen im Unterricht gestalten können.  Aktuell arbeiten wir an der Neugestaltung von Themen für methodisches Lernen in Jahrgang 9 und 10.

Übersicht

  Klasse 5 Klasse 6 Klasse 7 Klasse 8 Klasse 9 G9 (10)
Thema Halbjahr I "Schulalltag organisieren" "Sich reflektieren" "Wissen recherchieren" "Wissen präsentieren" "Bewerbung meistern" "Übergang gestalten"
Inhalte - Ankommen und Orientieren (Projekttag) - Heftführung - Klassenarbeit vorbereiten - Vokabeln I - Gruppenarbeit - Vokabeln II - Lernbox zum Selbergestalten - Referat vorbereiten (Recherche) - Performanz: lebendig vortragen (JP) - funktionaler Medieneinsatz (JP) - Bewerbung schreiben - Textarbeit III
 
Thema Halbjahr II "Arbeitsprozesse gestalten" "Lernstrategien entwickeln" "Präsentationen strukturieren" "Rückmeldung geben" "Textinhalte erschließen" "Wissenschaftlich arbeiten"
Inhalte - Arbeitsplatz und Hausaufgaben - Zeitmanagement - Textarbeit I - Präsentieren (Plakat) - Mindmap - Mnemotechniken - Konzentration und Entspannung - Textarbeit II - Aufbau von Präsentationen (in Kooperation mit Jugend präsentiert) - beobachtungs- basiertes Feedback geben (JP) - Diskontinuierliche Texte - Schaubilder erstellen - Zitiertechniken - Office- Anwendungen (in Hinblick auf Gestaltung des Praktikums- berichts)

Ansprechpartnerin

Agnes Katzy

Fächer:
Kunst, Pädagogik

Am GaW seit: 2007

E-Mail: