Deutsch als Zweitsprache

Das Gymnasium am Waldhof bietet seit geraumer Zeit für Schüler und Schülerinnen der 5. und 6. Klassen mit Migrationshintergrund eine gesonderte Sprachförderung („DaZ“) an. Der Name „DaZ“ steht dabei für „Deutsch als Zweitsprache“ .

Somit ist die Förderung an die Kinder gerichtet, deren Muttersprache nicht Deutsch ist.

Auf Empfehlung der Deutsch – und Klassenlehrer*innen wird den Schüler*innen bzw. den Eltern ein Angebot unterbreitet um an dieser für sie kostenfreien Sprachförderung teilzunehmen.

In kleinen Gruppen (max.8 Personen; einmal in der Woche nach der 6. Stunde) erlernen die Schüler*innen auf kindgerechte Weise die deutsche Sprache. Sie werden dabei besonders in den Bereichen Wortschatz, Grammatik und Ausdruck geschult. Ziel ist es dabei, dass das im Unterricht Erlernte noch einmal aufgearbeitet und vertieft wird. Dadurch sollen die Kinder gezielt auf bevorstehende Klassenarbeiten vorbereitet werden, es sollen ihnen aber auch Strategien vermittelt werden, um Texte – auch in anderen Fächern wie Politik, Erdkunde oder Mathe – besser verstehen zu können. Als Folge dessen verbessert sich dadurch auch die Lese – und Schreibkompetenz. Die Förderkräfte arbeiten eng mit den jeweiligen Fach – und Klassenlehrer*innen zusammen, um auch gezielt und individuelle auf Schwächen eingehen zu können.

Durch die Unterstützung des Falken – Schülerclubs kann der Unterricht von externen, speziell geschulten Förderkräften durchgeführt werden. Dadurch entsteht eine bewertungs- und angstfreie Lernsituation, allerdings mit einer regelmäßigen, individuellen Rückmeldung.

Sollten noch weitere Fragen auftreten, melden Sie sich einfach per mail an Alexandra Bax.

Ansprechpartnerin

Alexandra Bax

Fächer:
Deutsch, Geschichte

Am GaW seit: 2007

E-Mail: