Newsarchiv

Erstellt von Hönicke

Um Lob, Preis und Ehre im besten Sinne ging es am 26.6.2019 bei der ersten Waldhof-Gala, einem Termin mit eindeutigem Traditions-Potential. Geehrt und gepriesen wurden Gruppen und einzelne Vertreterinnen und Vertreter unserer Schule für ihre besonderen Leistungen und Verdienste im Laufe des Schuljahres. In freundlichen Lobreden wurden die besten Seiten derjenigen hervorhoben, die eine Nominierung erhalten hatten und natürlich derer, die schlussendlich einen goldenen Umschlag mit der...

Erstellt von Hönicke

 

Fridays for Future mobilisiert die Massen, lässt die Politik aufhorchen ˗ und was macht das GaW? Das engagiert sich schon seit fünf Jahren umfassend im Bereich des Umweltschutzes und hat auch dieses Jahr wieder eine Prämie für die Teilnahme am Projekt "Energiesparen macht Schule" (EsmS) bekommen. Für die zahlreichen Aktivitäten wurden wir mit 970 € ausgezeichnet, insgesamt sind für das GaW so schon 4402 € zusammengekommen. Nur sehr wenige Schulen erreichen so einen hohen Jahresbetrag. Dabei...

Erstellt von Hönicke

 

Worauf kommt es denn im Leben an? Die Frage stellt sich all denen, die nach einer sorgfältig vorstrukturierten Schullaufbahn kurz vor der Volljährigkeit die ersten Schritte in die eigene Lebensgestaltung machen dürfen und müssen. Sie stellt sich all denen, die sensibel dafür sind, ihrem Leben einen Sinn verleihen zu wollen. In diesem Sinn stellte auch der diesjährige Gottesdienst zur Entlassung unserer Abiturienten am 28.6.2019 in der Neustätter Marienkirche, der der Verabschiedung in der Aula...

Erstellt von Hönicke

Eigentlich sollte die Kunsthalle ja nicht Kunsthalle heißen, sondern Bilderhalle. Denn Bilder seien schneller als Worte und erzählten zudem Geschichten, so der Leiter der Kunsthalle, Dr. Meschede, in seiner heutigen Rede zur Eröffnung der Ausstellung mit Werken aus zwei Kunstkursen vom Gymnasium am Waldhof.

Ein halbes Schuljahr lang erstreckten sich die Vorbereitungen für die Ausstellung in der Studiengalerie der Bielefelder Kunsthalle, in der nun für die zwei kommenden Wochen die Arbeiten aus...

Erstellt von Hönicke

"Vielleicht wäre alles anders gekommen, wenn ich keine roten Haare hätte". ˗ Seit nunmehr acht Jahren zieht der im Hunsrück geborene und in Köln lebende Autor die Schülerinnen und Schüler unseres achten Jahrgangs mit diesem Satz langsam, aber sicher in den Bann seiner Erzählung "Thoms Bericht" (1973), die an Faszination in den Jahren nichts verloren hat.

Der Erzähler Thom ist 14 Jahre alt und schreibt ein nachträgliches Tagebuch über seine schwierige Kindheit in einer Pfarrersfamilie, die von...